Lass uns zunächst die Körperformen betrachten, die die Wahl des Brautkleides in die richtige Richtung lenken. Deine eigene Körperform gibt an, welches Brautkleid deiner Figur schmeichelt und welches du womöglich nicht wählen solltest.

 

H-Figur

Die H-Figur ist auch Bekannt als “Banane“. Nicht das dein Körper gekrümmt wie eine Banana ist – deswegen heißt es nicht „Banane“. Sondern eher deshalb, dass deine Körperumfänge an Oberweite, Taile und Po ziemlich gleich sind.

X-Figur

Die X-Figur ist auch als “Sanduhr” bekannt, da deine Körperumfänge mit dieser Figur einer Sanduhr ähneln. Die Umfänge für Oberweite und Po sind relativ gleich, wobei der Umfang deiner Taile deutlich geringer ausfällt.

A-Figur

Die A-Figur ist auch als “Birne” bekannt. Hierbei sind deine Körperumfänge an der Oberweite kleiner als am Po, während der Umfang deiner Taile mittleren Umfang hat.

V-Figur

Die V-Figur ist auch als “Apfel” bekannt. Deine Körpermaße sind entgegengesetzt zur A-Figur („Birne“). Das bedeutet im Detail, dass deine Oberweite einen größeren Umfang misst, als dein Po.

O-Figur

Die O-Figur ist auch als „Orange“ bekannt. Der Körperumfang von Oberweite und Po sind kleiner als der Taile.

Zu jeder Körperform passen unterschiedliche Brautkleider. Welches Silhouette am Besten zu dir passt, erfährst du in unserem Artikel zum Thema „Silhouetten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.