Wie bereits bei dem Thema „Frisuren“ angesprochen, wäre es ideal, wenn du dein Makeup zusammen mit deiner Frisur planst. Also alles an einem Tag.

Wir empfehlen zuerst das Makeup zu testen und im Anschluss – mit aufgetragenem Makeup – den Friseurtermin wahrzunehmen.

Berücksichtige bei der Auswahl eines Maskenbildners / Visagisten die Logistik am Hochzeitstag. Reist der Maskenbildner zu deinem Veranstaltungsort oder reist du (ggf. mit Brautjungfern) zum Studio?

Nimm am Tag der Hochzeit Notfall-Makeup mit, damit du aus- bzw. nachbessern kannst! Dieses kannst du direkt bei deinem Visagisten passend zu deinem Hochzeits-Makeup mitbestellen. Häufig sind solche Zugaben auch kostenlos. Einfach freundlich danach fragen.

Lass im Budget etwas Platz für den letzten Schliff

Die Kosten steigen jedes Mal, wenn du Zubehör hinzufügst oder Änderungen wünschst, die den Look verändern. Sei dir daher im Vorfeld im Klaren, was du im Detail möchtest.

Plane zudem auch einen Probelauf für dein Make-up ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.