Deine Einladung ist der zweite erste Eindruck, den eure Gäste von eurer Hochzeit erhalten. Oft vergeht etwas Zeit zwischen der Save-the-Date-Karte und der Einladung, sodass deine Gäste das Design der Karte vergessen haben und mit deiner Einladung erneut auf deine Hochzeit – und vor allem dem Stil – neugierig gemacht werden.

Mit der Einladung kommen die Details ins Spiel.

  • Wer heiratet
  • Wann (Datum und Uhrzeit)
  • Wo (mit genauer Adresse der Locations von Empfang und Zeremonie)
  • Tagesprogramm, wenn du dies zu dem Zeitpunkt bereits weißt

Wähle ein Design, das zu dir, dem Stil deiner Zeremonie und deiner Feier passt. Ebenso sollte es mit dem Design der Save-the-Date-Karte stimmig sein. Auf der Einladung selbst kannst du mit mehr Design-Elementen arbeiten, damit sie sich optisch von der Save-the-Date-Karte abhebt.

Zur Einladung kannst du auch eine Antwortkarte hinzufügen. Das erleichtert dir die weitere Planung für:

  • Anzahl der benötigten Tische und Sitzplätze
  • Planung des Menüs (z.B. Unverträglichkeiten)
  • Planung der Rahmenprogrammgestaltung
  • Auswahl der Musik und Musikwünsche der Gäste

Frage daher auf den Antwortkarten folgende Informationen ab:

  • Wer kommt alles?
  • Kommen die Gäste in Begleitung? Wenn ja, wie viel?
  • Haben Gäste besondere Essenswünsche?
  • Gibt es Unverträglichkeiten beim Hochzeitsmenü zu beachten?
  • Gebe eine Frist zum Rückversand der Antwortkarte an.

Du kannst die Einladung inkl. einem vorfrankiertem Umschlag an deine Gäste senden, damit diese die Antwortkarte ohne Kosten an dich zurück schicken. Berechne dass in die Gesamtkosten deiner Hochzeit mit ein!

Die Einladungen zu deiner Hochzeit solltest du drei Monate bis acht Wochen vor der Hochzeit verschicken. Informiere dich rechtzeitig, wenn deine Trauung in die Urlaubs- und Ferienzeit fällt. Berücksichtige in diesem Zusammenhang auch, wenn die Anreise zu deiner Location länger sind (Buchung von Bahn, Flug, Übernachtung, usw.).

Die Hochzeitsanzeige

Hochzeitsanzeigen werden an die Personen verschickt, die nicht zur Feier eingeladen sind. Die Hochzeitsanzeige ist somit keine Einladung!

Sie enthält allerdings Informationen über

  • Standesamtliche / Kirchliche Trauung
  • Den Ort der Trauung
  • Datum und Uhrzeit
  • Datum für den Polterabend

Das Datum der Hochzeitsfeier wird nicht abgedruckt! Sonst entsteht das Missverständnis der Einladung und du hast dann plötzlich zig Gäste mehr, die du nicht einkalkuliert hast.

Alternativ kannst du die Hochzeitsanzeige auch in deiner Tageszeitung kurz vor oder nach deiner Hochzeit veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.